Endgame ~ James Frey

 

Gebundene Ausgabe: 592 Seiten
Verlag: Oetinger
Erstveröffentlichung: 7. Oktober 2014
ISBN: 978-3789135224
empfohlenes Alter: 16 – 17 Jahre
Preis: 19,99 Euro / eBook: 9,99 Euro

Finde mich auf Amazon!

 

Endgame ist mehr als ein Buch. Geheime Botschaften im Text und Links im Buch führen zu einem Krypto-Rätsel. Derjenige, der dieses Rätsel löst kann 500.000 Dollar in Gold gewinnen. Das Crossmediale Konzept umfasst außer dem Buch, dem Rätsel und dem Gold ein aufwendiges Computerspiel und einen Kinofilm.

Zu Beginn erfährt man was genau Endgame bedeutet und auf welche Weise die 12 Spieler davon erfahren. Man lernt die Spieler und ihre Hintergründe kennen. Man merkt schnell, dass einige mehr darauf brennen loszulegen als andere Spieler. Die Handlung und Geschehnisse sind recht komplex und ich denke der Klappentext fasst es ganz gut zusammen.

Ich habe sehr schwer in das Buch hineingefunden und wirklich lange überlegt wie ich die Rezension am besten gestalte. Zuerst einmal waren mir einige Spieler sympathischer als andere. An Liu mochte ich zum Beispiel gar nicht, weil er Ticks hat. Dieses ständige “zuck” und “blinzel” mitten im Satz verbunden mit einigen Wortwiederholungen, weil An ständig die Gedanken neu ansetzen muss haben mich immer wieder aus dem Lesefluss herausgerissen. Hinzu kamen immer wieder diese Rätsel. Bilder und Zahlenkolonnen, GPS – Daten  und so weiter, die sicherlich für die 500.000 Dollar in Gold eine Rolle spielen. Mich hats jedoch immer wieder aus dem Takt kommen lassen und ich glaube ich habe selten so lange für ein Buch gebraucht. Immer wieder habe ich es weggelegt und es später noch einmal versucht. Es gab aber auch durchaus einzelne Kapitel, die spannend waren und von denen ich mir mehr gewünscht hätte.

Die Idee zur Handlung ist toll und die actionreichen Szenen bestätigen das auch dem Leser, aber ich denke einfach, dass das Buch unter diesem crossmedialen Druck gelitten hat. Die Hinweise wurden nicht vom Autor selbst eingefügt, sondern von einer weiteren Person. Der Autor selbst kennt die Lösung des Rätsels auch nicht. Ich bin der Meinung es wäre besser gewesen, wenn alles aus einer Feder gekommen wäre. Ich muss sagen, dass ich auch noch nicht weiß ob ich die Reihe weiter verfolgen will. Mein Bauchgefühl will schon wissen wie es ausgeht, aber ich habe die Befürchtung es wird sich genauso ziehen wie Band 1….. Ich warte einfach mal ab und vielleicht gebe ich Band 2 ja doch noch eine Chance.

Ich vergebe hier, weil ich hin und hergerissen bin: ★★★☆☆

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/endgame-james-frey/

3 Kommentare

  1. TanjasBunteWelt

    Ich glaube jeder lest momentan das Buch 😉 Wenn ich nciht so viele hier liegen hätte, dann hätte ich es auch schon zu hause.
    Liebe Grüße

  2. Mikka Liest

    Oh, dass es da ein Computerspiel und einen Kinofilme geben soll, das wusste ich noch gar nicht! Meine Güte, da wird aber ganz schön viel Geld reingepulvert…

  3. Emmi Porter

    Interessante Rezension! Der Hype um ENDGAME hat mich abgeschreckt. Irgendwann werde ich es ganz sicher lesen, aber das kann noch eine Weile dauern. Guten Ruscht und frohes neues Jahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.