Das Geschöpf seiner Träume ~ Laura Lay

 

eBook: 54 Seiten
ASIN: B00L1RWP2M
Preis: 2,79 Euro

 
Ich teile die Rezension hier einmal in vier Teile auf, weil ich jede der Geschichten kurz bewerten möchte und etwas sagen möchte. Das ebook gliedert sich in vier Kurzgeschichten auf, die jeweils circa 13 bis 14 Seiten haben.
 

Das Geschöpf seiner Träume:

Ein Autor, der eine seiner Figuren durch Worte zum Leben erweckt. Das klingt schon mal sehr verheißungsvoll und prickelnd. Mir persönlich war Tatjana jedoch ein wenig fremd. Dies liegt nicht zuletzt an ihren Vorlieben. Der Autor schafft sich Tatjana jedoch genau nach seinen Vorstellungen und so entsteht eine gegenseitige Abhängigkeit. Ich fand den Ansatz hinter dieser Erzählung sehr interessant und habe bisher tatsächlich noch nichts Ähnliches gelesen.

 

Fieber:

Daniela hat alles, einen gut bezahlten Job und einen Platz in der High Society. Als sie jedoch zufällig auf die schmuddelige Bar “Scharfe Ecke” stößt, wird sie magisch angezogen davon. In der Bar bewirbt sie sich spontan um eine Anstellung als Kellnerin, weil sie ihren Chef wahnsinnig anziehend findet. Doch dieser würdigt sie keines Blickes. Wird sie ihm noch auffallen? Mühe genug gibt sie sich ja. Ich mochte Daniela irgendwie, weil sie aus den üblichen Konventionen ausbrechen möchte. Der Spannungsaufbau hier ist gut. Jedoch hätte die Story ruhig ein paar Seiten mehr haben können.

 

Mein heimliches Fenster:

Hier verriet mir schon der Titel um was es geht nämlich um Voyeurismus. Eine Frau beobachtet mit dem Feldstecher das Pärchen gegenüber. Diese Erzählung fand ich diesmal nicht zu kurz, sondern die Geschichte hatte genau die richtige Länge.

 

Die Sprache der Blüten:

Hier geht es vordergründig um die Faszination und Anziehungskraft, die ein Mensch auf den anderen ausüben kann. Das Ende der Geschichte hätte ich mir jedoch etwas anders gewünscht.

Insgesamt haben mir die Erzählungen gut gefallen und mir ist leicht gefallen in die einzelnen Erzählungen einzutauchen. Der Schreibstil ist sehr bildhaft und eingängig, außerdem hat mir das sprachliche Niveau gut gefallen. Ich konnte mir jede Situation gut vorstellen und jede Geschichte hatte ihren roten Faden.

 

Mein Fazit ist: Wer Kurzstorys mag ist hier definitiv richtig mit dem ebook. Der Schreibstil ist wirklich toll und so kommen die Kurzen Geschichten auch gut rüber und bleiben auch im Gedächtnis haften.

Ich vergebe hier: ★★★★☆

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/das-geschoepf-seiner-traeume-laura-lay/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.