Dead Cat Bounce ~ Nic Bennett

 

Broschiert: 352 Seiten
Verlag: Script 5
Deutsche Erstveröffentlichung: 18. März 2013
Isbn: 978-3839001370
Preis: 14,95 Euro
Finde mich auf Amazon!

 

Jonah möchte unbedingt ein gutes Verhältnis zu seinem Vater haben und sieht seine Chance an dem Tag gekommen, als er seinen Vater David Lightbody auf die Arbeit begleiten darf. Doch auch hier stösst er bei seinem Vater wieder auf keinerlei Entgegenkommen und auch die Kollegen seines Vaters feinden ihn an. Dann taucht der Baron auf und nimmt sich Jonahs an.
Der Baron zeigt ihm die Welt des Börsenhandels. Jonah sieht im Laufe der Zeit den Baron als seinen Ziehvater an und möchte unbedingt in dessen Fußstapfen treten. Er will an der Börse einsteigen und mit dem Handel von Derivaten ein Vermögen gewinnen in der Hoffnung, dass sein Vater ihn dann endlich richtig wahrnehmen würde.

Doch dieses Luxusleben hat seinen Preis. Ist Jonah in der Lage ihn zu zahlen, oder schafft er es aus diesem Teufelskreis auszubrechen? Und was ist damals wirklich geschehen zwischen dem Baron und Jonahs Vater?

Zunächst stellt der Autor Jonah vor. Man landet im Prolog zunächst fast am Ende der Geschichte. Das fand ich schon einmal sehr spannend, weil ich das so noch in keinem Buch hatte. Dann beginnt der Autor im ersten Kapitel von Jonahs Kindheit zu berichten und führt die Ereignisse fort, bis der Leser wieder Ereignismäßig beim Prolog angekommen ist.

Jonah ist ein wirklich netter Junge, der es allen nur Recht machen und anerkannt werden will. Ich fand ihn richtig sympathisch, auch wenn er in seinem Bemühen in allen Dingen nur das Gute zu sehen oftmals nicht die Wirklichkeit erkennt.

Der Autor bringt ein großes Wissen um den Börsenhandel mit. Interessant ist hier zu wissen, dass er selbst in dem Bereich gearbeitet hat und dieses Wissen nicht allein auf Recherchen beruht. Man kann also beim Lesen noch wirklich etwas über den Ablauf an der Börse lernen. Dennoch schafft es der Autor einen konstanten Spannungsbogen aufzubauen und die eine oder andere überraschende Wendung ist auch mit dabei.
Ich war wirklich froh dieses Buch lesen zu können und hatte es in wenigen Tagen durch.

Das Buch empfehle ich allen, die einen spannenden Thriller suchen, der aber nicht übermäßig blutig ist. Die Spannung wird hier viel subtiler aufgebaut. Zu Anfang kann es sein, dass das Buch auf Nicht-Banker etwas langatmig wirkt, weil der Autor dem Leser die Börsenabläufe näher bringen muss, damit man den Thriller auch versteht. Das Buch ist zum Ende hin abgeschlossen , lässt aber durchaus Luft für einen spannenden zweiten Teil (den ich mir sicherlich auch gönnen werde). Der Leser hängt also am Ende nicht in der Luft  mit lauter offenen Handlungssträngen. Nic Bennett hat das hier wirklich gut gelöst.

 

Von mir bekommt das Buch ★★★★☆

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/dead-cat-bounce-nic-bennett/

5 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. monerl

    Hallo Claudi,
    du bist die erste, bei der ich eine Besprechung zu diesem Buch sehe! Ich habe es auch gelesen und verschlungen! Es war so interessant und spannend, sodass ich unbedingt wissen wollte, wie es ausgeht. Man erkennt sofort, dass der Autor sich im Bereich Börse sehr gut auskennt. Aber alles war so schön verständlich geschrieben, dass es gar nichts ausmacht, wenn man kein Faible dafür hat. Es sollte auf jeden Fall einen weiteren Band geben. Ich verfolge das schon seit Jahren aber es sieht so aus, als dass der Autor keinen Nachfolgeband schreiben wird. Es gibt ihn nicht einmal auf Englisch. Ich habe extra nachgeschaut. Ich hätte es nämlich sogar auf Englisch gelesen, hauptsache, ich weiß dann, wie es weiter geht. 🙂 Wahrscheinlich muss ich mich damit abfinden, dass es nichts mehr dazu geben wird. Sehr schade! Ich habe dieses Buch immer als #Geheimtipp gegeben, weil ich finde, dass es mehr Aufmerksamkeit verdient hat.
    GlG, monerl

    1. Claudi

      Hallo Monerl,

      nach all diesen Jahren fürchte ich auch, dass es keinen weiteren Band geben wird obwohl ich mich sehr über einen solchen gefreut hätte. Auch auf Englisch hätte ich ihn sicherlich gelesen um zu erfahren was noch so passieren könnte.

      Leider ist es nun schon über 4 Jahre her, dass ich das Buch gelesen und rezensiert habe. Ich hoffe sehr, dass doch noch ein weiterer Band erscheinen wird.

      Liebe Grüße
      Claudi

      1. monerl

        Ich habe das Buch damals zur Erstveröffentlichung gewonnen und deshalb auch direkt zum Erscheinen gelesen. Unglaublich, dass das nun auch schon wieder so viele Jahre her ist. Ich schaue so ca. zweimal im Jahr explizit nach, ob es einen weiteren Band gibt. Kann dir ja Bescheid geben, falls es, wider erwarten, plötzlich da ist! hihi
        Ich glaube, der Autor hat auch nie was anderes geschrieben. Vielleicht hat er keine Lust mehr oder der Verlag hat ihm gekündigt. Ich hatte sogar schon überlegt, ob man irgendwie an den Autor ran kommt, um ihn z.B. per Mail oder Facebook zu fragen, ob es je einen zweiten Teil geben wird. Doch jedes Mal vergesse ich es wieder. 😀
        Liebe Grüße, monerl

  2. Steffi

    Hallo Claudia,

    als bekennender Wallstreet Fan, ist “Dead Cat Bounce” natürlich auch für mich ein absolutes Must-Read!

    Liebe Grüße
    Steffi

    1. Kolberg Claudia

      Hallo steffi,

      Bin sehr gespannt wie es dir gefällt. Ich fand es toll und freue mich auf Teil 2 🙂 auch wenn der bestimmt noch etwas dauert bis der erscheint da gibts noch keinen Termin für leider.

      Liebe grüsse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.