Der Fluch der Sommervögel ~ Nicole Steyer

 

Taschenbuch: 544 Seiten
Verlag: Knaur TB
Erscheinungsdatum: 1. Juni 2015
ISBN: 978-3426515846
Preis: 9,99 Euro / eBook: 9,99 Euro
Kauf mich!

 

Das Buch beginnt 1664 in Frankfurt am Main. Die junge Maria ist eine ungewöhnliche junge Frau für die damalige Zeit. Sie verbringt ihre Freizeit damit Schmetterlinge, die sie liebevoll Sommervögel nennt, zu erforschen und zu zeichnen. Die Menschen damals nannten die Schmetterlinge Butterfliegen und waren überzeugt davon, dass diese Wesen Unglück bringen und mit dem Teufel zu tun haben. Maria sieht die Tierchen als Wunder Gottes an. Auch fertigt sie Kupferstiche an. Die Ausbildung dazu hat ihr der Vater ermöglicht. Doch Maria wird nur Raupenmädchen genannt und ausgegrenzt. Matthäus ihr Bruder sieht ihre Begabung ähnlich skeptisch. Ihr anderer Bruder Conrad ist auf Marias Seite. Eines Tages begegnet Maria dem Totengräber Christian. Beide scheinen füreinander geschaffen, doch es kann keine Zukunft für sie geben, da Christian nicht standesgemäß als Ehemann wäre. Und Christian hütet ein Geheimnis, das bald zur Gefahr für ihn und Maria werden wird…..

Die Autorin hatte mich bereits auf den ersten Seiten gefesselt. Die Umschreibung von Maria und ihrer Liebe und Faszination zu den kleinen Tierchen. Ihre Begabung für das Zeichnen und ihr großes Herz haben mich sogleich beeindruckt. Die Art und Weise wie eine Frau zum damaligen Zeitpunkt sein sollte und auch wie Maria versucht sich anzupassen, aber sehr bald merkt, dass Haushalt und Kochen ihr einfach nicht gelingen will. So zieht sie sich immer mehr zurück und hat zu ihrer Mutter kaum eine Verbindung. Die Mutter bringt im Gegensatz zum Vater nämlich kein Verständnis für Marias Hobby auf. Doch Maria hat auch noch das Hausmädchen Bärbel, die ihr immer zur Seite steht und fast so etwas wie ein Mutterersatz für sie geworden ist.

Die Reise durch Frankfurts Straßen und Plätze fand ich auch sehr spannend, da ich aus der Nähe von Frankfurt komme und die eine oder andere der Gassen auch schon entlanggelaufen bin.

Das Buch entwickelt sich von der kleinen Liebesgeschichte immer mehr zu einem Krimi. Ich verrate euch auch nur, dass es spannend wird und die beiden mit einigen Widerständen zu kämpfen haben. Jedenfalls war es mir bei diesem Spannungsbogen bald nicht mehr möglich das Buch wegzulegen. Und das Ende ist definitiv ein anderes als erwartet.

Ganz am Ende des Buches steht dann auch noch einmal die wahre Geschichte der Protagonisten, soweit überliefert.

 


Fazit:Das Leben der Maria Merian ist auf jeden Fall in diesem Roman gut umgesetzt. Wer Lust auf einen historischen Roman mit Krimi-Elementen hat, der wird hier gute Unterhaltung finden.

Ich vergebe hier: ★★★★☆

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://claudis-gedankenwelt.de/der-fluch-der-sommervoegel-nicole-steyer/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>