Club der Heldinnen 1 – Entführung im Internat ~ Nina Weger [Rezension]

 

Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
Verlag: Oetinger
Erscheinungstermin: 20. Februar 2017
ISBN: 978-3789104657
empfohlenes Alter: 9-11 Jahre
Preis: 12,00 € / eBook: 9,99 €
Kauf mich!

Inhalt:

Endlich beginnt ein neues Schuljahr am Matilda Imperatrix, dem Internat für Mädchen mit außerordentlichen Fähigkeiten!

Flo und Pina sind beste Freundinnen und beratschlagen bereits wie sie die Geländespiele gewinnen und aus dem Internat ausbüxen können um eine Wette für sich zu entscheiden. Doch dann wird Flos kleine Schwester Charly entführt und Flo verdächtigt sofort Blanca, die neue Zimmergenossin. Doch schon b ald merken die Mädchen, dass sie Charly nur gemeinsam finden und retten können. Wird ihnen das gelingen?

Rezension:

Nachdem wir bereits „Die Sagenhafte Saubande 1 und 2“ von Nina Weger gelesen haben, war das neue Buch natürlich ganz oben auf der Wunschliste meines Sohnes. Und so waren wir sehr froh, dieses Buch bereits vor dem Veröffentlichungstermin schon lesen zu dürfen.

Schon gleich zu Beginn wird klar, dass Flo und Pina es faustdick hinter den Ohren haben. Nicht umsonst hat man sie in das ausbruchssicherste Zimmer gesteckt und auch noch ihre Erzfeindinnen Cilly und Lilly gleich gegenüber einquartiert. Als dann noch die neue Mitschülerin auf ihr Zimmer kommen soll ist klar, dass das neue Schuljahr sowas von langweilig wird und die beiden ihre Wette vergessen können. Doch diese Langeweile hält natürlich nicht lange an, denn die merkwürdigen Ereignisse überschlagen sich förmlich. Da werden Seesäcke aufgeschnitten und die Neue verhält sich auch ganz eigenartig. Was steckt da wohl dahinter?

Als Charly entführt wird hat Flo natürlich erst einmal den Verdacht, dass die Neue dahinterstecken könnte. Doch schon bald merken die drei, dass sie nur gemeinsam die kleine Charly retten können. Das Abenteuer beginnt und die Rettung von Flos Schwester steht auf dem Plan.

Die Charaktere sind der Autorin ganz grandios gelungen. Jeder Protagonist hat seine Eigenarten und seine ganz persönliche Denkweise. So ist jeder ganz individuell und man muss die Charaktere einfach mögen. Mein Sohn hat von der ersten Seite an mitgefiebert, denn auch wenn die Heldinnen hier Mädchen sind, so ist das nicht ein reines Mädchenbuch, sondern kann von Jungs und Mädels gleichermaßen gelesen werden.

Der Spannungsbogen ist von Anfang an spürbar und auch zu lachen gibt es so einiges im Buch, denn die Sprüche der Mädels brachten meinen Sohn immer wieder zum Lachen. An einigen Stellen war es so spannend, dass für ihn nicht daran zu denken war das Buch nun zur Seite zu legen. Der wundervolle Schreibstil der Autorin machte zudem die Handlungsumgebung so vorstellbar, dass man das Gefühl hatte direkt dabei zu sein.

 

Fazit:

Ein spannendes und unterhaltsames Buch für junge Abenteurer, das auch mal ganz ohne Zauberei und Magie auskommt. Hier ist vielmehr Köpfchen, Geschick und Wissen gefragt. Und natürlich geht es auch um Freundschaft und Zusammenhalt. Wer also ein Abenteuer erleben möchte, dem kann ich das Buch nur empfehlen.

 

Wir vergeben hier: ★★★★★

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://claudis-gedankenwelt.de/club-der-heldinnen-1-entfuehrung-im-internat-nina-weger-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>