Detektei Azaria 1 – Dingos fordern kein Lösegeld ~ Dominik Starck [Rezension]

Nichts und niemand bleibt ewig verschwunden.
Auch dann nicht, wenn es besser wäre …

Vermisste Personen sind die Spezialität des Frankfurter Privatdetektivs Mark Balthoff. Doch der Fall eines mutmaßlichen Entführungsopfers bereitet dem früheren Polizisten Kopfschmerzen. Der Bruder der Psychiaterin Tessa Haber ist bereits seit Monaten spurlos verschwunden ― keine Lösegeldforderung, keine Leiche, keine verwertbaren Spuren. Tessa ist überzeugt, dass ihr Bruder noch lebt, doch die Polizei scheint den Fall aufgegeben zu haben. Auch Mark hegt zunächst wenig Hoffnung. Da macht er eine schockierende Entdeckung. Alles deutet darauf hin, dass ein osteuropäisches Netzwerk dahintersteckt ― und der Fall wird für Tessa und ihn heiß genug, um sich daran zu verbrennen …

Weiterlesen

Permalink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/detektei-azaria-1-dingos-fordern-kein-loesegeld-dominik-starck-rezension/

Fliegendes Bäumchen ~ Mario Gastal [Rezension]

Die Weihnachtszeit ist eine Zeit voller Vergnüglichkeit, aber sie birgt auch Fragen: Warum legt der Nikolaus ausgerechnet was in die Schuhe? Oder was sich wohl nie jemand fragt: Was wünscht sich der Weihnachtsmann eigentlich zu Weihnachten? Neben Geschenken hofft Arifa auf weiße Weihnachten, doch sie muss erfahren, dass es immer seltener schneit – fallen dieses Jahr Schneeflocken? Schließlich sind es ebenso herzzerreißende wie herzberührende Erlebnisse, die ihr zeigen, worauf es an Weihnachten ankommt und dass das Schenken manchmal schöner sein kann als das Beschenktwerden. Und das Unglaublichste ist, wie ein kleines Bäumchen ganz Großes bewirkt.

Weiterlesen

Permalink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/fliegendes-baeumchen-mario-gastal-rezension/

Verrufen ~ Anthologie [Rezension]

Verrufen Verfallen Verlassen? Vergangene Unglücke und ungesühnte Schuld hinterlassen Spuren. Sie streifen durch tiefe Wälder, verfangen sich in verzweigten Höhlen. Sie schlafen hinter geborstenen Scheiben leerstehender Häuser, atmen leise im Knarren der Dielen. Ein dunkler Fleck in der Erinnerung. Bis sie dich finden.

Weiterlesen

Permalink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/verrufen-anthologie-rezension/

Vierundzwanzigsieben kochen ~ Tim Mälzer [Rezension]

Rezepte für den ganzen Tag

Gutes und unkompliziertes Essen rund um die Uhr!
Ausgezeichnet mit dem Deutschen Kochbuchpreis für “einfache und schnelle Küche”!

Die eigene Küche ist kein Ort, an dem man sich verkünsteln und mit anderen messen sollte. Sie ist ein Ort, um es sich wirklich gut gehen zu lassen. Dieses Buch liefert die passenden Ideen für eine Alltagsküche, die nicht alltäglich ist.

Über 100 Rezepte, die das Einfache feiern und doch besonders sind!

Manche sind im Handumdrehen umgesetzt , andere benötigen etwas mehr Kochzeit und sind vielleicht eher etwas für den entspannten Feierabend. Was sie alle eint: dass sie den Aufwand wert sind. Und garantiert gelingen.

In diesem Buch gibt Tim Mälzer einen Einblick, wie er zuhause kocht. Schnelle alltagstaugliche Rezepte, produktbezogen, häufig fleischarm, abwechslungsreich und umsetzbar. Klar gedachte Gerichte für die ganze Familie. Nichtsdestotrotz gibt es auch aufwändigere Rezepte. Hier gilt: Aufwand muss sich kulinarisch lohnen.

Rezepte ohne Pseudokreativität, dafür aber mit Mälzer-Twist und echtem Geschmack.

„Ein Risotto ist zeitgemäß. Ein Risotto mit Blattgold, Chiliinfusion, fermentierten Stachelbeerblättern und Jakobsmuscheln ist es nicht. Das ist Quatsch!“ Tim kocht anders. Für ihn ist „das Einfache“ zeitgemäß. Nicht die kulinarische Pfauenwelt, ein überkomplexes Sammelsurium aus Aromen, die den echten Geschmack der Zutaten verdecken und das Wesentliche vermissen lassen. Doch genau darauf gilt es sich zurückzubesinnen.

Kochen macht zu jeder Tageszeit Spaß, und schmecken tut’s den ganzen Tag.

Weiterlesen

Permalink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/vierundzwanzigsieben-kochen-tim-maelzer-rezension/

Das Vermächtnis von Talbrem: Das kleine Weihnachtswunder ~ J.K. Bloom [Rezension]

Eine weihnachtliche Vorgeschichte zur Reihe “Das Vermächtnis von Talbrem”. Unabhängig lesbar!

Klappentext:
Auf einem traditionellen Weihnachtsfest in ihrer magischen Heimat Talbrem begegnet die sechzehnjährige Kira einem alten Mann namens Claus, der seine wertvolle Brosche verloren hat. Aus Mitleid beschließt sie, sich auf die Suche nach ihr zu machen – ein Entschluss, den auch der arrogante Gesandtensohn Kjell getroffen hat, den sie noch nie ausstehen konnte. Nun gut, da muss Kira jetzt durch, denn sie möchte Claus helfen. Auf der Suche aber entdecken Kira, Kjell und ihre Freunde, die sich ihnen anschließen, einen geheimen Weihnachtsmarkt. Dort erfahren sie, dass sie die Brosche nur erhalten, wenn sie an einem Wettbewerb teilnehmen und diesen auch gewinnen.
Aber können Kira und Kjell überhaupt ihre Feindschaft beiseitelegen, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen?

Weiterlesen

Permalink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/das-vermaechtnis-von-talbrem-das-kleine-weihnachtswunder-j-k-bloom-rezension/

Hier ist es immer noch schön ~ Xixi Tian [Rezension]

Zwei Schwestern. Ein Sommer, der alles verändert.

Annalie traut ihren Augen kaum. Mit roter Farbe hat irgendjemand “Schlitzaugen” auf die Garage geschmiert. Es fühlt sich an wie ein Schlag in den Magen.

Bisher hat Annalie in den Ferien in der örtlichen Eisdiele gejobbt und sich nichts sehnlicher gewünscht, als dass der süßeste Junge der Schule sie endlich wahrnimmt. Ihre ältere Schwester Margaret hingegen will die verschlafene Kleinstadt endlich hinter sich lassen und hat ihr Praktikum in New York auch deshalb angetreten, um ihrem Ex-Freund nicht mehr zu begegnen.

Doch als die Familie Opfer eines rassistischen Anschlags wird, kommt Margaret zurück nach Hause und versucht alles, um die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen. Annalie dagegen will so schnell wie möglich wieder zur Tagesordnung übergehen.

Die Own-voices-Autorin XiXi Tian schreibt ergreifend und sensibel von alltäglichem Rassismus und der Schwierigkeit der Opfer sich dagegen zur Wehr zu setzen. Ein beeindruckendes Debüt!

Weiterlesen

Permalink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/hier-ist-es-immer-noch-schoen-xixi-tian-rezension/

Rotlicht Frankfurt ~ Gerd Fischer [Rezension]

Crime Cologne Award 2020 Longlist für “Rotlicht Frankfurt”!

Der Mörder: eine Frankfurter Rotlichtgröße
Das Opfer: eine junge Prostituierte
Ihr Vater: setzt die Hölle in Bewegung, um Rache zu üben

Ein Frankfurter Journalist findet während eines Fototermins am Klosterkeller eine Frau, eine junge Prostituierte, tot, erschossen. Eine Entdeckung, die sein Leben verändern wird.
Benjamin Brick, so der Name des Journalisten, gerät schon bald unter Mordverdacht, taucht unter und begibt sich auf die Jagd nach dem wirklichen Mörder.
In der brutalen Rotlichtwelt Frankfurts spürt er Dejan Tomovic nach, Chef der Escort-Agentur Starlight, dessen Spur er schon früher für eine großangelegte Reportage aus dem Milieu verfolgt hat und macht ihn als Drahtzieher des Mordes aus.
Doch Tomovic treibt ein bitterböses Spiel mit Brick, der eigentliche Albtraum lässt nicht lange auf sich warten …

Weiterlesen

Permalink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/rotlicht-frankfurt-gerd-fischer-rezension/

Hot like Clay ~ Yvonne Westphal [Rezension]

Eine Unterschrift für den Chef – das ist alles, was Bildhauerin Evelyn braucht, um endlich ihre Tonskulpturen in Chicago ausstellen und den Job als Anwaltsassistentin aufgeben zu können. Dumm nur, dass sich der Unterschriftenverweigerer als höllisch heißer Mistkerl herausstellt, der in der Wildnis von Kentucky seine ganz eigenen Ziele verfolgt.   Clay hat größere Probleme als die durchgestylte Citybraut, die plötzlich vor seiner Werkstatt auftaucht, auch wenn ihre Schlagfertigkeit ihn von den Füßen reißt – wortwörtlich. Evelyns Auftauchen bedroht alles, was er in den letzten Jahren so verbissen geschützt hat. Doch jede Schlacht für das Gute beginnt mit Blut, Staub und einer heißen Nacht, oder?

Weiterlesen

Permalink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/hot-like-clay-yvonne-westphal-rezension/

Catan 2 – Geheimbund der Raben ~ Klaus Teuber [Rezension]

Achtzehn Jahre sind vergangen, seit die Siedler auf Catan angekommen sind, und Fürst Thorolf herrscht mit harter Hand über Waldhafen. Einige Unfreie, die unter der zunehmenden Willkür ihrer Herren leiden, schließen den Geheimbund der Raben – so wie die Vögel frei durch die Lüfte gleiten, wollen auch sie selbst über ihr Schicksal bestimmen und der Gemeinschaft entfliehen. Als sich Thorolfs Tochter Jora mit den Unfreien verbündet, wird der Fürst vor die schwere Entscheidung zwischen dem Erhalt seiner Macht und dem Leben seiner Familie gestellt …

Weiterlesen

Permalink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/catan-2-geheimbund-der-raben-klaus-teuber-rezension/

Nico & Will – Reise ins Dunkel ~ Rick Riordan & Mark Oshiro [Rezension]

Licht und Dunkelheit. Himmel und Unterwelt. Will und Nico!

Als Sohn des Hades hat Nico di Angelo schon viele Verluste erlitten. Zum Glück gibt es einen Lichtstrahl in seinem Leben: seinen Freund Will, Sohn des Apollo. Zusammen sind die beiden unschlagbar. Bis jetzt, denn Nico wird immer wieder aus den Tiefen des Tartarus um Hilfe angerufen. Es ist die Stimme des Titanen Bob, den Percy einst allein dort zurücklassen musste. Nico muss zu ihm – und natürlich besteht Will darauf, mitzukommen. Aber kann Will als Wesen des Lichtes im dunkelsten Teil der Welt überhaupt überleben? Und was bedeutet die Prophezeiung, dass Nico dort unten »etwas Gleichwertiges zurücklassen« muss? Als Nico sowohl inneren als auch äußeren Dämonen gegenübersteht, wird seine Beziehung zu Will auf eine harte Probe gestellt.

Für diese Nebengeschichte aus der Percy-Jackson-Welt hat sich Rick Riordan mit dem preisgekrönten Autor und queeren Aktivisten Mark Oshiro zusammengetan. Gemeinsam haben sie einen Roman geschaffen, der darüber erzählt, wie wichtig es ist, für sich selbst einzustehen.

Weiterlesen

Permalink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/nico-will-reise-ins-dunkel-rick-riordan-mark-oshiro-rezension/

Mehr laden