True Love Blue ~ Ann MacRose [Rezension]

 

Broschiert: 280 Seiten
Verlag: Sieben-Verlag
Erscheinungstermin: 1. April 2016
ISBN: 978-3864435997
Preis: 12,90 Euro / eBook: 6,99 Euro
Kauf mich!

Inhalt:

Colleens Mann Donald kommt ums Leben und alle glauben, dass sie schuld am Tod ist. Doch Graham, den sie gerade erst getroffen hat glaubt das nicht und so gehen beide der Sache auf den Grund. Der Ursprung ihrer Geschichte liegt im 18. Jahrhundert und so begeben sich beide Auf Zeitreise. Welche Wahrheiten kommen in der Vergangenheit zutage? Was ist geschehen? Werden sie den wahren Täter finden?

Rezension:

Der Leser startet hier im 18. Jahrhundert bei Brianna, die sich auf der Flucht befindet. Dann gibt es einen Zeitsprung ins 21. Jahrhundert. Hier lernt Colleen den Musiker Graham kennen und fühlt sofort eine Verbindung zu ihm. Als Colleen sich verletzt und Graham sie nach Hause bringt steht plötzlich Colleens Mann Donald in der Tür. Am nächsten Morgen ist Donald tot. Aus dem Fenster gestürzt und Colleen kann sich an nichts erinnern.

Colleen muss vor den Polizeibeamten fliehen und trifft Graham wieder. Zusammen begeben sie sich dann auf Zeitreise um herauszufinden was passiert ist. Denn die Ursachen liegen in der Vergangenheit.

Hier hat der Klappentext vom Verlag noch so gar nicht auf einen Zeitreiseroman hingedeutet, sondern eher auf einen Romantic-Suspense. Ich habe also erst einmal von Grund auf mit etwas anderem gerechnet. Nachdem ich im ersten Teil mit Colleen und auch mit Graham so meine Schwierigkeiten hatte, hielt mich die Erzählung über Brianna in der Vergangenheit gefesselt und ich freute mich richtig auf die Abschnitte mit ihr. Die Gegenwart konnte mich nicht ganz fesseln leider.

Der Schauplatz in Schottland hat mir sehr gut gefallen in beiden Zeitschienen. Ich bin ja bekennender Fan dieser tollen Landschaft und konnte mir die Szenen sehr gut vorstellen.

Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und lässt den Leser durch die Seiten fliegen. Leider fehlten mir an einigen Stellen Erläuterungen zu bestimmten Ereignissen. So schien es Colleen gar nicht zu wundern, dass Graham mit ihr durch die Zeit reist und auch woher seine Gabe genau kommt wurde mir nicht so ganz klar.

Das Buch ist in drei Teile aufgesplittet und ich muss sagen, dass mir der dritte Teil am besten gefallen hat. Colleen wird hier viel menschlicher und emotionaler geschildert und ich fand endlich einen Draht zu ihr und Graham. Das Finale ist sehr gelungen und hat mich gut unterhalten.

Fazit:

Ein Buch, das mich trotz einiger Schwächen noch gut unterhalten konnte. Das Buch wird nun jedoch auch überarbeitet von der Autorin und wird nochmal neu herausgebracht. Meine Rezension bezieht sich auf die aktuelle Ausgabe des sieben-Verlages.

Ich vergebe hier ★★★☆☆

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://claudis-gedankenwelt.de/true-love-blue-ann-macrose-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>