Ghostsitter 3 – Hilfe, Zombie-Party! ~ Tommy Krappweis [Rezension]

 

Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
Verlag: Egmont Schneiderbuch
Erscheinungstermin: 3. November 2016
ISBN: 978-3505139031
empfohlenes Alter: ab 10 Jahren
Preis: 10,00 € / eBook: 8,99 €
Kauf mich! 

Die Ghostsitter-Reihe:

  1. Geister geerbt (01.10.2015)
  2. Vorsicht! Poltergeist! (04.05.2016)
  3. Hilfe, Zombie-Party! (06.11.2016)
  4. Schreck im Spiegelkabinett (04.05.2017)

 

Inhalt: 

Als hätte Tom nicht schon genug am Hals mit der Schreckensfahrt und den quicklebendigen Wesen darin, steht nun auch noch Zombie-Wombies Geburtstag vor der Türe. Oder besser gesagt sein Getodstag. Und der muss um jeden Preis mit einem Ritual gefeiert werden. Denn geschieht das nicht verliert Wombie sein untotes Leben und kann niemals wieder erweckt werden. Tom ist völlig überfordert. Und ausgerechnet jetzt verwandelt sich Vlarad durch übermäßigen Blutkomsum in sein Spenderwesen, einen Hamster. Dabei ist er der einzige der das Ritual kennt und weiß was zu tun ist… Werden die Freunde ihren Wombie retten können?

Rezension:

Es geht gleich wieder spannend los. Zombie-Wombie muss seinen Getodstag feiern, sonst verliert er seine Existenz und kann niemals wieder erweckt werden. Als wäre das nicht schon schlimm genug, kennt nur der verhamsterte Vampir das Ritual und alle Zutaten dafür.

Nun ist es an Tom und den übrigen Wesen ihren Wombie zu erretten. Tom, Welf, Mimi und hop Tep müssen diesmal also die meiste Zeit allein zurecht kommen. Wombie zeigt sich gewohnt starr und eben zombiemäßig. Natürlich ist auch Wombies niedlicher Stoffhase Odor immer mit dabei.Doch kann das Ritual gelingen, wenn man nicht alle Zutaten kennt? Wie besorge ich die Zutaten, die ich herausfinde, wenn sie so schwer aufzutreiben sind und teilweise alles von den Freunden gefordert wird?

Auf dieser ungewöhnlichen Reise habe ich die Truppe sehr gerne begleitet. In gewohnt humorvollem Erzählstil schildert Tommy Krappweis die Ereignisse rund um die Schreckensfahrt und ihre Bewohner. Auch ein paar neue Gesichter kommen dazu und machen das Leseerlebnis wieder unvergesslich.

Diesmal gab es leider ein paar Längen im Buch, die ich so von den vorigen Büchern nicht kannte. Die Ausführung des Rituals zum Beispiel wird so ausschweifend beschrieben, dass es einfach ein wneig zu viel des Guten erscheint. Doch überwiegend erwartet den Leser hier Spaß, Spannung und viele Überraschungen.

Auch Rufus T. Feuerflieg taucht erneut auf und spielt eine etwas größere Rolle. Ich fand ihn ja als Nebendarsteller schon genial, aber so mochte ich ihn nach jedem Abschnitt immer mehr. Und die Szenen mit ihm waren natürlich wahnsinnig witzig.

Man spürt mit jeder Zeile, dass Tommy Krappweis nicht nur weiß was er schreibt (gerade, wenn es um diverse Nerdtum Details geht, kennt er sich einfach aus), sondern er weiß auch genau für wen er schreibt. Nämlich für Leser ab 10 Jahren. Aber auch Erwachsene werden mit Tommys Humor, den man auf jeder Seite merkt einen Heiden-Spaß haben. So oft wie bei den Ghostsitter-Büchern musste ich bei noch keinem Kinderbuch laut los lachen während des Lesens.

Fazit:

Der dritte Band war etwas schwächer als die ersten für uns, aber trotzdem ein wunderbares Leseerlebnis. Wir freuen uns jetzt schon auf Band 4 der Ghostsitter-Bücher. Unser Kleiner ist ein richtiger Fan und auch ich hatte meinen Spaß mit dem Werk von Thommy Krappweis. Ich kann euch die Reihe bisher nur empfehlen zum kaufen, lesen und nochmal lesen…..

Wir vergeben hier: ★★★★☆

 

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://claudis-gedankenwelt.de/ghostsitter-3-hilfe-zombie-party-tommy-krappweis-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>