Der Weg zwischen den Sternen ~ Michelle Schrenk [Rezension]

 

eBook: 322 Seiten
Verlag: Canim Verlag
Erscheinungstermin: 6. September 2016
ASIN: B01JWIQSMY
Preis: 0,99 Euro
Kauf mich!

Inhalt:

Josy und Tim haben sich mit 17 die große und ewige Liebe versprochen. Doch dann kommt alles anders und ihre Wege trennen sich. Zehn Jahre später begegnen sie sich zufällig wieder. Josy ist inzwischen verlobt und will Marc heiraten, doch Tim geht ihr wieder unter die Haut. Kann wahre Liebe so lange warten? Was ist mit Josys Zukunftsplänen? Und wird es einen Weg zwischen den Sternen geben, der Märchen wahr machen kann?

Rezension:

Das Buch beginnt mit der zufälligen Begegnung von Tim und Josy. Man spürt hier schon ein gewisses Prickeln, doch es ist klar, dass beide die letzten Jahre viel erlebt haben. Josy ist inzwischen verlobt und will demnächst heiraten. Doch wie kann es sein, dass Tim ihr so nahe geht? Ist da doch noch mehr?

Tim ist ein wahnsinnig sympatischer Protagonist. Er geht seinen Weg und nimmt dabei auch gerne Kurven  und Stolpersteine in Kauf. Josy will es dagegen immer allen recht machen und ihre Nachgiebigkeit war mir an einigen Stellen nicht ganz nachvollziehbar, denn sie muss ja mit ihrer Zukunft leben und nicht die anderen.

Josys Traum war immer das Fotografieren, doch da Marc und ihre Mutter das für Humbug halten hat sie es aufgegeben. Genauso wie ihren Traum einer kleinen Hochzeit und selbst die Deko bestimmen ihre Mutter und Marc. Mir hat Josy teilweise leid getan, dennoch habe ich immer wieder gedacht, dass sie nun beginnen wird sich durchzusetzen. Dieser innere Kampf von Josy hat Auswirkungen auf ihr gesamtes Umfeld. Und es passiert noch viel mehr, das Josy aus der Bahn wirft…..

Dies ist die Fortsetzung zu „Unter halbblauem Himmel“, jedoch nur insofern, dass man Robin und Lea begegnet. Ihre Geschichte wird nicht weiter fortgesetzt, sondern hier geht es um Tim, den man in „Über rosaroten Wolken“ auch schon einmal kennen lernen durfte. Alle drei Romane lassen sich aber komplett unabhängig voneinander lesen.

Das Cover ist wunderschön und absolut gelungen. Das Bild mit dem Sternenhimmel und der Hängematte bekommt im Laufe der Geschichte eine ganz besondere Bedeutung.

Michelle Schrenks Schreibstil ist absolut traumhaft. Ihre Worte haben mich wieder direkt in ihren Bann gezogen und auf eine emotionale Reise mitgenommen. Die Art wie sie Emotionen und Gedanken beschreibt lassen so richtig mitfühlen und schaffen es, das Geschriebene in die Realität zu transferieren.  Die Frage ob der eingeschlagene Weg der richtige war und ob man denn seinen eigenen Weg zwischen den Sternen schon gefunden hat sollte sich jeder stellen. Denn nur so findet man auch das wahre Glück.

Fazit:

Wunderbar geschriebene emotionale Liebesgeschichte, die nicht direkt die Fortsetzung zu „Unter halbblauem Himmel“ ist, sondern sich auch gut allein lesen lässt. Mir hat es sehr gut gefallen wieder auf emotionale Reise zu gehen und ich kann das Buch defintiv empfehlen.

Ich vergebe hier: ★★★★★

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://claudis-gedankenwelt.de/der-weg-zwischen-den-sternen-michelle-schrenk-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>