Crossfire 1 – Versuchung ~ Sylvia Day [Rezension]

 

Taschenbuch: 413 Seiten
Verlag: Heyne
Erscheinungstermin: 14. Januar 2013
ISBN: 978-3453545588
Übersetzung: Eva Malsch und NIcole Hölsken
Originaltitel: Bared to You
Preis: 9,99 Euro / eBook: 8,99 Euro
Kauf mich!

Reihenfolge der Crossfire-Romane:

  1. Versuchung (14.01.2013)
  2. Offenbarung (11.03.2013)
  3. Erfüllung (08.07.2013)
  4. Hingabe (08.12.2014)
  5. Vollendung (11.10.2016)

Inhalt:

Uni-Absolventin Eva Tramell tritt ihren ersten Job in einer New Yorker Werbeagentur an. An ihrem ersten Arbeitstag stößt sie direkt in der Lobby des Crossfire-Buildings mit dem Inhaber Gideon Cross zusammen. Er  ist mächtig, attraktiv und dominant. Eva fühlt sich direkt magisch angezogen und ahnt instinktiv, dass sie um Gideon besser einen Bogen machen sollte. Doch Gideon will sie um jeden Preis und Eva gibt ihrem Verlangen irgendwann doch nach. Sie lässt sich auf Gideons dunkles und ernstes Spiel ein und droht dabei auch sich selbst aus den Augen zu verlieren….

Rezension:

Die Crossfire-Reihe habe ich lange vor mir hergeschoben und dann endlich doch beschlossen mir mal selbst ein Bild zu machen. Doch schon die Startszene war voller abgedroschener Klischees und konnte mich zwar zu einem gewissen Teil unterhalten, jedoch nicht richtig fesseln. Leider ließ dieses Gefühl während des ganzen Buches nicht wirklich nach.

Beide haben ein dunkles Geheimnis, die Beziehung ist von einem Missverständnis nach dem anderen geprägt und diese Missverständnisse werden zur Not auch einfach aus der Luft gegriffen obwohl gerade gar nicht schlimmes geschehen ist. Dieser Tanz der beiden zieht sich so auch durch das ganze Buch und immer wieder ist der Sex die Lösung aller Probleme.

An einigen Stellen dachte ich noch: In so einer Situation würde ich an alles denken außer daran! Somit kristallisierte sich für mich das Gefühl heraus, dass hier eine gewisse Quote an erotischen Szenen erfüllt werden sollte. Auch waren mir die Szenen zu explizit geschildert und ließen für das Kopfkino gar keinen Platz mehr. Dazu kam, dass auch die Schilderung davon wie gut Gideon doch bestückt ist fast auf jeder zweiten Seite stand und das war einfach eine ständige Wiederholung, die so nicht unbedingt nötig gewesen wäre.

Fazit:

Meine Rezi hier ist nun recht kurz, weil das Buch auch einfach nicht mehr hergab. Ob ich Band 2 noch eine Chance gebe weiß ich noch nicht. Trotzdem hat mich das Buch ein wenig unterhalten können.

Ich vergebe hier: ★★★☆☆

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://claudis-gedankenwelt.de/crossfire-1-versuchung-sylvia-day-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>