Blogtour zu „Freier Fall“ von Volker Dützer ~ Tag 1

Hallo und herzlich willkommen zum ersten Tag der Blogtour
rund um den Thriller „Freier Fall“ aus der Feder von Volker Dützer!

Ich darf euch heute einiges zu dem Buch erzählen um das sich die Tour drehen wird. Doch zunächst gebe ich euch die wichtigsten Eckdaten zum Buch:

 

Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: KBV
Erscheinungstermin: 15.08.2017
ISBN: 978-3954413829
Preis: 11,95 € / eBook: 9,99 €
Link zu Amazon

 

 

Klappentext:

 

Ab dem Moment, als Polizist Ben Funke neben seiner ermordeten Geliebten erwacht, weiß er, dass es für ihn nur noch abwärts gehen kann. Carola Wesseling wurde mit seiner Dienstpistole erschossen. Und Funke hält sie noch in der Hand.

Zur gleichen Zeit steht die Koblenzer Profilerin Helen Stein vor einem Rätsel: In den dünn besiedelten Gebieten des Westerwalds mit seinen einsamen Landstraßen verschwinden junge Frauen ohne jede Spur, lediglich ihre Wagen stehen verlassen am Wegesrand. Erst als durch Zufall eine furchtbar zugerichtete Leiche gefunden wird, erkennt Stein, dass ein irrer Serienmörder sein Unwesen treibt – und setzt ihr eigenes Leben aufs Spiel.

Quelle: KBV-Verlag

 

Darum geht es : 

Ben Funke ist nun endlich glücklich und kann sein Leben in neue Bahnen lenken. Dem Alkohol hat er abgeschworen seit er seine kleine Tochter wieder hat und seit einiger Zeit hat er auch eine Geliebte, die ihm neuen Lebensmut schenkt. Doch das alles ändert sich schlagartig als er neben ihrer Leiche aufwacht und die Tatwaffe seine eigene Dienstwaffe ist, die er noch in Händen hält. Hat er sie getötet? Daran kann und will Ben einfach nicht glauben. Er denkt, dass ihm jemand eine Falle gestellt hat. Doch wer war das und warum? Er kann nur ermitteln, wenn er den Tatort säubert und die Leiche verschwinden lässt. Denn um zu ermitteln muss er frei sein. Doch wird er herausfinden was wirklich in der Tatnacht geschah?

Helen Stein, die bereits in ihrem letzten Fall traumatische Erlebnisse zu verarbeiten hatte, muss nun erneut in einem Serienkiller-Fall ermitteln. Dadurch werden alte Wunden aufgerissen und sie muss sich selbst in höchste Gefahr begeben. Denn um dem Täter eine Falle zu stellen, muss sie selbst der Köder sein. Doch ist sie dazu überhaupt in der Lage? Oder wird sie völlig zusammenbrechen? Ihr Freund Ben Funke ist auf sich allein gestellt, denn Helen muss ihre eigenen Dämonen bekämpfen.

Werden die beiden es schaffen, die Fälle aufzuklären?

Erneut hat der Autor zwei authentische und sympatische Charaktere geschaffen und blieb dabei nahe an der Realität. Denn in manchen Situationen handeln beide nicht ganz nachvollziehbar und gerade deshalb so menschlich.

Der Spannungsverlauf ist sehr rasant und man kommt als Leser kaum zum durchatmen, denn es ereignen sich so viele Dinge und unerwartete Wendungen, dass man das Buch einfach nicht aus der Hand legen kann.

Mein Fazit: 

Spannend von der ersten bis zur letzten Seite ist dieses Buch ein Highlight in meinem Thriller-Regal. Ich kann euch das Buch nur absolut empfehlen.

Die komplette Rezension findet ihr HIER.

Gewinnspiel: 

Es gibt auch wieder tolle Preise für euch und zwar:
Hauptpreis: “ “Freier Fall“ + „Der Schacht” von Volker Dützer signiert in Print
2.-3. Preis: “Freier Fall” von Volker Dützer signiert in Print
Dafür müsst ihr mir nur folgende Frage beantworten:
Für wen würdet ihr euch in Gefahr begeben und warum?  

 

Blogtour Fahrplan

 

28.8. Freier Fall  Hier bei mir
29.8. Ben Funke Manuela von www.manusbibliothek.blogspot.de
30.8. Fehlende Erinnerungen Alexandra von www.yunikas-buecherwelt.blogspot.de
31.8. Willkommen im Westerwald Manja von www.manjasbuchregal.de
1.9. Im Gespräch mit Volker Dützer Sandra von www.kasasbuchfinder.de
Bewerbung bis einschließlich 3.9.2017 möglich

Teilnahmebedingungen:

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://claudis-gedankenwelt.de/blogtour-zu-freier-fall-von-volker-duetzer-tag-1/

9 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Sabine Hamm Zichel

    Tolle, neugierig machende Rezi!

    Für meine Familie würde ich mich, egal wie hoch die Gefahr auch sei, sofort in diese begeben.

    LG Sabine

  2. Daniela Schiebeck

    für meine Familie, weil ich für sie alles tun würde.

    Liebe Grüße,
    Daniela

  3. Carina K.

    Hey!

    Für meine Familie wenn ich ihnen.dadurch irgendwie helfen könnte ❤ sie sind das wichtigste in meinem leben!

    Liebe grüße Carina

  4. Margareta Gebhardt

    Hallo ,

    vielen Dank für Deinen interessanten Beitrag.
    Ich glaube ich würde mich nur für mein Mann in Gefahr begeben um
    ihn zu helfen weil ich glaube das er auch das für mich tun würde .

    Liebe Grüße Margareta (Stern44 )

  5. Christin

    Meine Tiere, meine Freunde, meine Familie – wobei hier sicher der Beschützerinstinkt alles automatisch regeln würde. Das ist wohl auch der Hauptgrund, warum man so handelt, wenn es seine Liebsten sind 😀 man will ihnen helfen und nicht blindlinks ins Übel rennen lassen! Weil, wenn sie tot sind, trauer ich noch mehr und ärgere mich, weil ich z.B. nicht versucht habe ihnen zu helfen.

  6. Jutta

    Oh wie schön, ein neues Buch von Volker Dützer.
    Ich würde mich für meine Familie in Gefahr begeben.

    Liebe Grüße, Jutta

  7. Annka

    Für meine ELtern und meinen Freund würde ich mich in Gefahr begeben, da sie das wichtigste sind was ich habe 🙂
    Die die man mag sollte man auhc beschützen.

  8. Katja

    Hallo und vielen Dank für diesen schönen Auftakt zur Blogtour! Für meinen Freund oder meine Familie oder sehr enge Freunde würde ich mich in Gefahr begeben, weil ich mir nicht verzeihen könnte, sie im Stich gelassen zu haben, weil sie mir sehr wichtig sind und ich alles für sie tun würde.

    Liebe Grüße
    Katja

  9. Tiffi2000

    Hallo,

    ich würde mich für meine Familie und für alle Menschen, die mir wichtig sind in Gefahr begeben, da sie mir sehr viel bedeuten…

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>