Blogtour: Federherz – Tag 3 ~ Hainpforta

BT Federherz

Hallo ihr Lieben und willkommen zum dritten Tag der
Blogtour rund um das Buch “Federherz” von Elisabeth Denis.

 

Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
Verlag: Oetinger 34
Erscheinungstermin: 25. Juli 2016
ISBN: 978-3958820012
empfohlenes Alter: 12 – 15 Jahre
Preis: 12,99 Euro / eBook: 6,99 Euro
Finde mich auf Amazon! 

Heute entführe ich euch nach Hainpforta. Folgt mir auf dem Weg dorthin:

 

Hainpforta WaldWer nach Hainpforta möchte, der muss zunächst einen unwegsamen und unheimlichen Wald passieren. Natürlich ist es im Winter noch um einiges düsterer und auch unsere Protagonistin Mischa ist am Ende gezwungen zu laufen, denn mit den Fahrrädern ist im Winter hier kein Durchkommen mehr möglich.
Hainpforta TorNach einer langen Wegstrecke erwartet den Ankömmling ein schmiedeeisernes Tor mit einer angrenzenden Umfriedungsmauer und einem wenig einladenden Schild:”Privatgelände. Unbefugten ist der Zutritt verboten.”
Hainpforta AlleeHinter dem Tor aus Eisenranken, die wie Efeu aussehen kommt eine etwa 50 Meter lange Allee aus Bäumen, die nicht ganz so alt und knorrig sind wie auf der anderen Seite des Tores. Dann erwartet euch ein kleiner Vorplatz (ein Rondell) und dahinter kommt das Internatsgebäude.
hainpforta hausDas Haupthaus ist ein graues Steingebäude zu dem eine Freitreppe hinaufführt. Es wirkt heruntergekommen. Der Putz löst sich an einigen Stellen und es wachsen Pflänzchen und Moose, teilweise sogar Pilze aus einigen Ritzen.
hainpforta balkonDie blinden Fenster verhindern, dass man einen Blick nach draußen werfen kann und auch die von Pflanzen überwucherte Halle mit dem riesigen Kronleuchter an der Decke wirkt heruntergekommen. Putz bröckelt von den Wänden, dem Treppengeländer fehlen Sprossen und die Stufen sind so ausgetreten, dass sie etwas durchgebogen wirken.

Der Unterricht in Hainpforta:

Wen das Gebäude selbst nicht abgeschreckt hat, den erwartet wahrlich seltsamer Unterricht. Denn die Schüler dürfen hier lernen was sie wollen und wann sie es wollen. Die Teilnahme ist zwar nicht freiwillig, aber man kann sich aussuchen wann man was macht. Einen festen Stundenplan gibt es nicht. Niemand schreibt mit und im Klassenraum gibt es keine klassischen Tische und Bänke, sondern Sitzkissen und Liegen. Die Klassen sind sehr klein und es sind nicht viele Schüler zu sehen.

Es gibt auch eine große Bibliothek. Hier stehen ausschließlich alte Werke und diese dürfen sich die Stadtkinder nicht genau ansehen. Außerhalb des Unterrichts darf man die Bibliothek nicht einmal betreten. Davon abgesehen dürfen die Stadtkinder nicht in den Keller oder den ersten Stock gehen und müssen das Gebäude immer sofort nach Unterrichtsschluss verlassen.Hainpforta Bibliothek
stone-ball-427479_960_720Zur Wahl stehen Fächer wie Kräuterkunde und Gartenarbeit bei Gwindula, Deutsch und Musik bei Ergor sowie Mathematik, Physik und naturwissenschaftliche Experimente beim Schulleiter Arthur. Sowie einen Kochkurs im Keller (aber in den Keller dürfen die Gastschüler ja nicht).
Die Bilder stammen alle von Pixabay und sind zur freien kommerziellen Nutzung ohne Bildnachweis freigegeben.

Na, wer ist nun neugierig auf das Internat geworden? Ich jedenfalls kann euch den Ausflug nach Hainpforta mit dem Buch “Federherz” empfehlen.

Gewinnspiel:

 


FederherzBeantwortet auf jedem Blog die Gewinnspielfrage
und sichert euch so bis zu 5 Lose .
Verlost wird 5 mal das Buch “Federherz”

Teilnahmeschluss ist der 11.08.2016 um 23:59 Uhr.

 Beantwortet mir in den Kommentaren bitte folgende Frage:

Wie gefällt euch Hainpforta? würdet ihr da gern ein paar Tage verbringen?

Teilnahmebedingungen:
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Viel Glück!

Tourplan:

6.8. Bester Freund  Katja von Katjas Bücherwelt
7.8. Federherz – Manja von Manjas Buchregal
8.8. Hainpforta – hier bei mir 🙂
9.8. Mischka –Rachel von Herzensbücher eines Luftmenschen
10.8. Interview mit Elisabeth Denis – Katja von Ka-Sa´s Buchfinder
12.8. Gewinnerbekanntgabe

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://claudis-gedankenwelt.de/blogtour-federherz-tag-3-hainpforta/

28 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Julia von Zauberfeders Gedankenschnörkel

    Na klar würde ich da gerne mal Zeit verbringen, klingt richtig gut!

  2. Jenny Siebentaler

    und wie ich da hin würde wollen denn genau mein Geschmack trifft und ich mich gerne verzaubern lassen mag! Wundervolle Bilder und ein schöner Eindruck ist 🙂
    LG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

  3. büchersalat

    Hallo ich finde du machst einen richtig neugierig auf hainpforta und ich würde verbotener weise am liebsten die Bibliothek näher ansehen. Aber auch der Rest wirkt einladend. LG julia

  4. Waylandliest

    Das Gebäude schreckt mich gar nicht ab 🙂 ich finde alte Gebäude toll und finde sie haben einen tollen Charme. Nur Schimmel in den Schlafräumen oder kein fließend warmes Wasser wären wohl zu viel des guten 🙂

    Aber was mich abschreckt ist, dass die Bibliothek so unter Verschluss gehalten wird…. wiesoooo?? Unterricht auf Sitzkissen wäre aber auch toll 🙂

    Liebe Grüße,
    Wayland

  5. Vanessa

    Hallo Claudia! 🙂
    Dadurch, dass das Internat so heruntergekommen ist, wäre so ein Besuch bestimmt ganz interessant, aber ob ich mich dann länger dort aufhalten möchte, ist dann wieder eine andere Frage. AM Ende stürzt noch das Dach über mir ein. 😀

    Liebste Grüße,
    Vanessa ♥

  6. MamamachtPause

    Hallo 🙂

    Das war eine schöne Vorstellung von Hainpforta 🙂

    Ich würde sehr gerne dort ein paar Tage verbringen, auch wenn ich Hainpforta ängstlich gegenüberstehen würde. Das Gebäude an sich ja nicht – da würde ich sofort hineingehen, denn ich finde alte Gebäude richtig schön und wunderbar.

    Vor den Stufen hätte ich vorallem Angst *lach*, aber auf den “Unterricht” würde ich mich freuen – so schön gemütlich hätte ich es gerne mal gehabt *hihi*

    Ich muss gestehen, das mich die riesige Bibliothek aber sehr reizen würde, und ich würde unter Garantie den ein oder anderen Versuch wagen, dort einen Blick hineinzuwerfen und versuchen mich hinein zu schmuggeln.

    LG, MamamachtPause (Angela)

  7. Isabelle W.

    Hallo,

    Hainpforta klingt nach einem verwunschenen und magischen Ort. Und die Beschreibung dess Gebäudes schreckt auch mich nicht ab. Wer weiß, vielleicht ist das ja nur der Äußere schein. Aber das die Bibliothek so streng unter Verschluss gehalten wird ist schon komisch. Die Bilder aind übrigens toll ausgewählt. 🙂

    Liebe Grüße
    Isabelle

  8. Ramona

    Irgendwie würde mich Hainpforta schon interessieren, aber ich glaube ich würde doch lieber bei meiner Familie zu Hause bleiben 😉

  9. Daniela Schiebeck

    Ja, würde ich gerne. Wäre bestimmt total aufregend.

    Liebe Grüße,
    Daniela

  10. Lainybelle

    Hallo Claudia,

    also nach der Beschreibung ist die Lage klar: lesetechnisch würde ich liebend gern eine Zeit auf Hainpforta verbringen, aber in echt? Eher nicht 😀 Ich glaube, allein schon der Weg dorthin wäre mir zu unheimlich, und ich mag es auch nicht, wenn Leute Geheimnisse vor mir haben.

    Für eine Geschichte klingt es aber nach einem spannenden Schauplatz – ein bisschen gruselig, ein bisschen magisch und voller Geheimnisse. Da hätte ich richtig Lust, Mischa an ihre vorübergehende Schule zu begleiten!

    Liebe Grüße

  11. Petra Pugliese

    Ich denke, das dieser Ort für Kinder interessant ist, ein kleiner Abenteuerspieleplatz und lockt ja geradezu , um auf Erkundungsrunden zu gehen.
    Erinnert mich ein wenig an Hogwarts 🙂

  12. Bücherfarben

    Hallo,

    mir gefällt Hainpforta nach deinem Beitrag sehr gut und ich würde echt paar Tage Urlaub dort machen wollen. Abschalten und einfach runter kommen vom Stress.

    Toller Beitrag, definitiv lesenswert.

    Benny

  13. Sonja

    Hallo,
    ich finde Hainpforta richtig romantisch vom Aussehen und da ich solch alter Gemäuer liebe würde ich super gern mal ein paar Tage dort verbringen.
    Wichtig ist ja auch das es dort eine Bibliothek gibt. 😉
    Auch den Gartenbereich mit den alten Bäumen finde ich richtig toll.
    Das wäre für mich auch ein sehr interessanter Ort und wenn man lernen könnte was man wollte und das noch in so einem Rahmen – wer würde da nein sagen?

    Liebe Grüße
    Sonja / Wildpony LB

  14. Charleens Traumbibliothek

    Guten Morgen Claudi 🙂

    Vielen Dank für diesen Beitrag.
    Ich finde ja, dass der Ort sehr idyllisch wirkt. Ich könnte mir schon vorstellen, dort eine Weile zu verbringen 🙂

    Liebe Grüße
    Charleen

  15. Jutta

    Hallo,
    oh ja, ich würde gerne mal nach Hainpforta (der Name gefällt mir übrigens gut). Und sehr wichtig, dass es eine Bibliothek gibt.
    Die Fotos sind toll ausgesucht.

    lg, Jutta

  16. Susan

    Huhu 🙂

    Ich finde Hainpforta klingt sehr Geheimnisvoll, vielleicht ein wenig unheimlich aber meine Neugier wäre viel zu groß, als das ich es nicht gerne mal einen Tag durch stöbern würde.

    Natürlich reizt mich vor allem die Bibliothek, aber Unterricht in Kräuterkunde klingt auch sehr verlockend! 🙂

    LG Susan

  17. SaBine K.

    Hallo,

    ein paar Tage würde ich da sicher aushalten. 🙂

    LG
    SaBine

  18. Zeilenspringerin

    Ich finde Hainpforta sehr interessant und würde gerne mal dort Unterricht haben. Alleine, dass man sich seine Fächer gewissermaßen aussuchen kann. finde ich schon toll. Aber auch das ganze Setting und das Gebäude würde ich mir gerne mal selbst ansehen.
    LG Jessy

  19. Susanne Glahn

    Hallöchen! 😀

    Toller Beitrag und da springt das Kopfkino an, vor allem bei der Frage und dem Satz das Hainpforta eine große Bibliothek hat! 😀
    Das liebe ich und ich wäre da wohl am meisten zu finden.. 😉

    Liebe Grüßle aus Contwig sende ich Dir, Susanne

  20. Glitzerfee

    Hallo Claudia,
    also dein Beitrag hat richtig Spaß gemacht zu lesen. Dazu noch die Bilder, ich liebe ja solche Beiträge.
    Also den Weg dorthin würde ich ja lieber umgehen. Da würde ich mich ständig umdrehen und irgendein Geräusch hören. Das würde ich doch sehr unheimlich finden ;-). Aber die Schule klingt irgendwie entspannt und daher würde ich doch mal ein oder zweit Tage dort verbringen. Schon allein für Kräuterkunde und das am besten in einem Liegestuhl. Ich würde mich allerdings bestimmt heimlich ins andere Stockwerk schleichen ;-). Ich bin gespannt was dort alles passiert.

    Liebe Grüße,
    Vanessa

  21. Bettina Hertz

    Hallo,
    Danke für deine Beschreibung von Hainpforta. Es hört sich ziemlich mystisch an, jedenfalls nicht so, wie ein herkömmliches Internat/Schule. Die Unterrichtsfächer sind allerdings alle was fürs Leben, das würde mir sehr gefallen.
    Liebe Grüße Bettina Hertz

  22. Angel1607

    Guten Morgen!

    Also dein Beitrag ist echt toll! Bin mega neugierig geworden auf Hainpforta! Es wirkt sehr mystisch und geheimnisvoll und vorallem alt! Mit Magie überwuchert! Einfach toll! Schon allein der Wald am Beginn bereitet mir Gänsehaut! Ja und in Büchern bin ich immer neugierig und mutig und will alles erkunden und wissen – im echten Leben bin ich eher der Angsthase hihi

    Danke nochmal für den Beitrag!!!!

    Lg
    Gaby

  23. Jasi

    Huhu!

    Hmm… Der Wald schreckt mich ja schon ein bisschen ab, aber wenn man mit dem Auto schnell durchfährt sollte es zu schaffen sein. Ansonsten sieht es eigentlich sehr interessant aus, auch wenn es laut deinen Beschreibungen nicht sehr gastfreundlich klingt. Für einen Urlaub würde ich aber schon hinfahren. 🙂 Für immer wahrscheinlich nicht.

    Alles Liebe,
    Jasi ♥

  24. Sunny

    Huhu,
    ein toller Beitrag. Aber ich muss sagen, ich wäre viel zu neugierg und würde alles machen wollen, was ich nicht darf 😀 Und ich glaube das wäre nicht so gut^^
    Aber im Buch ja da klingt das gut und würde mir gefallen

    Lg
    Sunny

  25. Tiffi2000

    Hallo,

    es wirkt auf jeden Fall sehr interessant und auch die Bilder haben Lust gemacht, dort einen Tag oder auch ein paar Tage mehr zu verbringen 😉

    LG

  26. Katja von MissRose´s Bücherwelt

    Hallöchen. 🙂
    Danke für den tollen Beitrag. 🙂
    Also ich finde es schon interessant, ich würde da auch mal ein paar Tage dort verbringen, warum auch nicht? 🙂
    Alles Liebe,
    Katja

  27. Jacqueline

    Huhu,

    also hin muss ich da nicht. Unterricht hätte ich weniger Lust drauf und dann ne riesige Bibliothek, in die ich weitestgehend nicht rein darf?? Neenee, lass mal
    Das würde ich mir lieber beim Lesen des Buches nur vorstellen. 😉

    LG
    Jacqueline

  28. Petra N.

    Hallo
    Oh was für ne klasse Umgebung, und ja da würde ich zu gern ein bisschen Zeit verbringen und alles betrachten. Das sieht alles so magisch und mystisch aus, und wahrscheinlich auch viel zu entdecken. Da bekommt man auf lesen nur mehr Neugier was dort für Erlebnisse geschehen werden.

    Liebe Grüße
    Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>