Beim Dehnen singe ich Balladen ~ Jürgen von der Lippe

 

Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
Verlag: Albrecht Knaus Verlag
Erscheinungstermin: 12. Januar 2015
ISBN: 978-3813506587
Preis: 14,99 Euro /eBook: 11,99 Euro
Kauf mich!

 

Inhalt:

Böse, abgründig, dreist, überraschend, komisch und blitzgescheit sind die neuen Kurzgeschichten und Glossen von Altmeister Jürgen von der Lippe.

 
Rezension:

Jürgen von der Lippe hat hier mit seinem neuesten Werk eine Sammlung alerlei Glossen und Geschichten vorgelegt. Da ist mal zu klären warum ein Jäger in Mallorca jemanden mit einem Ziegenbock verwechselt und ein andermal ein Tennisgespräch zwischen Mann und Frau eskaliert.

Die einzelnen Geschichten haben einen recht kurzen Umfang von vielleicht 5 Seiten pro Geschichte und sie lassen sich so recht gut zwischendurch mal lesen. Wer Jürgen von der Lippe kennt und seinen Humor zu schätzen weiß, der wird hier viele lustige und unterhaltsame Stunden erleben.

Doch lassen wir den Autor mal selbst zu Wort kommen:


Ich selbst empfand die Geschichten als sehr überraschend und kurzweilig. Der besondere Humor von Herrn von der Lippe kommt voll zur Geltung und ich hatte irgendwie seine Stimme im Ohr während ich gelesen habe. Ich denke als Hörbuch wäre es sogar noch ein wenig besser gewesen, da er dieses zusammen mit Karolin Kebekus und Jochen Malmsheimer eingesprochen hat. Doch da ich auch ein großer Hörbuch-Fan bin werde ich mir das definitiv noch gönnen und mich noch einmal von den Geschichten und Glossen mit auf die Reise nehmen lassen.

 
Fazit:

Wer gerne Kurzgeschichten und Glossen liest und den Humor von Herrn von der Lippe mag, der wird hier nicht enttäuscht werden.

Ich vergebe hier: ★★★★☆
 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://claudis-gedankenwelt.de/beim-dehnen-singe-ich-balladen-juergen-von-der-lippe/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>