Animox 2 – Das Auge der Schlange ~ Aimee Carter [Rezension]

 

Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: Verlag Friedrich Oetinger
Erscheinungstermin: 20. März 2017
ISBN: 978-3789146244
empfohlenes alter: 10 – 12 Jahre
Originaltitel: Simon Thorn and the viper´s pit
Illustration: Frauke Schneider
Übersetzung: Maren Illinger
Preis: 14,99 € / eBook: 11,99 €
Kauf mich!

Die Animox – Reihe in 5 Bänden:
  1. Das Heulen der Wölfe (22.08.2016)
  2. Das Auge der Schlange (20.03.2017)
  3. Die Stadt der Haie (23.10.2017)
  4. ????
  5. ????

Inhalt:

Simon Thorn ist ein Animox, ein Mensch der sich in Tiere verwandeln kann. Und er steckt mittendrin im Kampf der Tierreiche. Zusammen mit seinen Freunden begibt er sich auf die gefährliche Suche nach dem Bruchstück aus der Waffe des Bestienkönigs. Diese Suche führt Simon mitten hinein in das Reich der Reptilien. Wird er das Stück der Waffe bergen können? Welches Opfer wird ihm diesmal abverlangt?

Rezension:

Nach dem grandiosen ersten Band konnte ich die Fortsetzung nicht mehr erwarten und musste direkt wissen wie es weiter geht. Zu meiner Freude habe ich auch erfahren, dass es insgesamt fünf Bände geben wird in dieser Reihe. Wann diese genau erscheinen und wie sie heißen weiß ich noch nicht, aber ich halte euch auf dem Laufenden.

Doch nun zu meiner Rezension. Simon Thorn musste schon im ersten Band schmerzlich erfahren was es bedeutet mitten hinein in einen Krieg der Tierreiche zu geraten. Nach dem Tod seines Onkels und der Entführung seiner Mutter muss er wohl oder übel bei seinem Bruder Nolan und dem Bruder seines Onkels Malcolm im L.A.G.E.R. Hier werden junge Animox ausgebildet und geschult um ihre Gaben bestmöglich nutzen zu können. Simon aber fühlt sich nicht wohl. Nolan mobbt ihn und seine Freunde regelmäßig und auch zu seinem Onkel kann er keine wirkliche Bindung aufbauen. Er möchte einfach nur los ziehen und seine Mutter aus den Klauen Orions befreien.

Seine Freunde und er finden einen Weg um auszubrechen. Aber sind sie stark genug um sich den Gefahren ihrer Mission zu stellen? Können sie Simons Mutter befreien? Und dann ist da auch noch das weitere Stück aus der Waffe des Bestienkönigs, das sie bergen und in Sicherheit bringen wollen….

Der Schreibstil der Autorin lässt wieder zu keiner Zeit Langeweile aufkommen und ich habe das Buch wieder fast in einem Rutsch durchgelesen. Die Storyline ist so spannend konstruiert, dass nicht nur junge Leser ihre Freude damit haben werden, sondern auch ältere Jugendbuch-Fans wie ich auf ihre Kosten kommen. Die Ereignisse werden immer noch ein wenig spannender als im ersten Band und es kommen weitere Komplikationen hinzu mit denen ich so nicht gerechnet hätte.

Fazit:

Insgesamt ergibt sich ein grandioses Gesamtbild aus Abenteuer, Spannung und Action, das mich wieder sehr gut unterhalten hat. Und nun warte ich wieder gespannt auf Band 3 von 5 und freue mich schon jetzt darauf wie es weitergehen wird. Von mir gibt es hier eine absolute Leseempfehlung.

Ich vergebe hier: ★★★★★

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://claudis-gedankenwelt.de/animox-2-das-auge-der-schlange-aimee-carter-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>