Amizaras Chroniken #1 – Aschamdon ~ Valerian Çaithoque

 

Gebundene Ausgabe: 720 Seiten
Verlag: Amizaras Ed.
Erscheinungsdatum: 15. Mai 2011
ISBN: 978-3981442106
Maße/Gewicht: 18,6 x 5,3 x 25,1 cm / 1,5 kg
Preis: 24,80 Euro
Finde mich auf Amazon!

 

Die Handlung beginnt im Jahr 1944 in Boston. Rafaela Clark ist gerade 15 Jahre alt als sie ein grausames Verbrechen begeht und in eine psychiatrische Klinik eingeliefert wird. Als sich ihr die Chance bietet einige Jahre später aus der Anstalt zu entkommen, lässt sie sich auf einen Pakt mit Aschamdon ein. Dazu lässt sie sich von einem Orden anwerben, der in einer unterirdischen Burg ein altes Geheimnis bewahrt. Rafaela soll es stehlen.

Der zweite Handlungsstrang beginnt in Prag im Jahr 2002 mit Atila Fakili, einem Antiquitätenhändler, der bereit ist für den großen Gewinn seine Klienten über den Tisch zu ziehen. Doch leider ist ihm bisher der große Deal noch nicht gelungen. Da er einen verschwenderischen Lebensstil hat den er nicht aufgeben wollte, hat er inzwischen Schulden gemacht und ein skrupelloser Geldeintreiber ist ihm auf den Fersen. Als er der Lösung nahe zu sein scheint entwickelt sich alles zu einem großen Alptraum. Übernatürliche Wesen bedrohen ihn und bald muss er ums Überleben kämpfen.

Beide Handlungsstränge liegen zwar einige Jahre auseinander, jedoch werden sie durch einen gemeinsamen Nenner vereint. Die Ariach (Engel) spielen in beiden Ebenen eine große Rolle. Ich vermute, dass im zweiten Band die Zusammenhänge noch klarer werden. Die gesamte Geschichte  rankt sich um diese beiden Hauptprotagonisten und spielt in Boston, Wien, Prag, Rom, Salem und New York.

Rafaela und Atila treffen auf außergewöhnliche Menschen, von denen wir alle dachten, dass sie längst tot wären. Und sie begegnen Kreaturen, von denen wir insgeheim immer wussten, dass sie mitten unter uns leben.

 

20150215_121721

 

Zunächst muss ich sagen, das mir das Buch auf der Frankfurter Buchmesse allein schon wegen dem tollen Design aufgefallen ist. Jede einzelne Seite ist aufwändig illustriert und das Buch ist auch um einige größer als die üblichen Hardcover. So wird allein das Lesen schon zu einem echten Erlebnis. Die Illustrationen von zeitgenössischen Top-Künstlern wie Florian Stitz und Felix Mertikat stehen dabei neben jahrhundertealten Zeichnungen großer Meister und Mystiker.  Die über 200 Abbildungen liefern dem Leser eine Fülle an Hinweisen, Rätseln und faszinierenden historischen Bezügen zur Handlung. Da ich für Krypoto-Rätsel einfach nicht gemacht bin, habe ich zwar nicht gerätselt, aber ich habe dennoch jeder Grafik Aufmerksamkeit zukommen lassen und fand es eine gute Ergänzung zur Geschichte.

Der Spannungsaufbau geht zugegebenermaßen etwas schleppend voran, das liegt aber auch daran, dass man eine Fülle an Informationen über die Ariach, die unterschiedlichen Rollen in dem Orden, dem Rafaela angehört und auch über größere Zusammenhänge im Weltgeschehen. Dies sorgt natürlich dafür, dass man das Buch nicht einfach so nebenbei weglesen kann, sondern ich musste schon einiges an Konzentration aufbringen um mir auch nur einen Teil dessen zu merken was hier alles angeführt wird.

Aufgelockert wird dieser umfangreiche Informationsfluss aber durch einige actionreiche Szenen, die stellenweise an Indiana Jones erinnert haben, weil alte Artefakte und interessante Schlüsselmechanismen eine Rolle spielten. An einigen Stellen musste ich während des Lesens sogar lachen. Das ist mir bei einem High Fantasy Roman noch nie passiert. So kommt der Senioren-Bauchtanzgruppe aus Unterschwichtelheim und auch Lady Gaga eine kleine Rolle im Buch zu.

Reihenfolge der Amizaras Chroniken:
1. Aschamdon (15. Mai 2011)
2. Sarathoas (15. März 2013)
3. Desthamora (15.Oktober 2015)

 

Fazit:

Dies ist definitiv ein High Fantasy-Roman für Erwachsene. Er lässt sich wie gesagt nicht leicht lesen, aber ich fand es hat sich gelohnt dran zu bleiben. Ich hoffe, dass in Band 2 einige Dinge aufgelöst werden, die hier aufgeworfen wurden. Außerdem ist dieses Buch auch optisch ein Highlight.

Ich vergebe hier: ★★★★☆

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://claudis-gedankenwelt.de/amizaras-chroniken-1-aschamdon-valerian-caithoque/

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Aleshanee

    Huhu!

    Oh ja, da war ich schon sehr gespannt, wie die Rezi ausfallen wird.
    Ich muss ja sagen, dass ich mit etwas völlig anderem gerechnet hatte ^^ Ich war jetzt grad total baff, dass es in unserer Welt spielt, dann ist ja eher Urban Fantasy 😉 Auch die Zeitebenen, damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet. Aber du hast mich auf jeden Fall neugierig gemacht, auch wenn die vielen Infos mich ein bisschen abschrecken.
    Aber alleine schon die Aufmachung ist so toll, jetzt ist das buch auf jeden Fall wieder auf meiner Wunschliste 🙂

    Liebste Grüße, Aleshanee

    1. Claudi

      Hallo Alex 🙂

      Falls du ihn bestellen magst… ich hab oben die Homepage mit dem Shop verlinkt… Versandkostenfrei und signiert bestellbar 🙂 Da habe ich soeben auch Band 2 bestellt 🙂

      Liebe Grüße
      Claudi

  2. Franzi

    Schöne Rezension. Vielen Dank. Ich glaube ich werde es mir auch kaufen müssen.
    Liebe Grüße

    1. Claudi

      Hallo Franzi,

      wenn du bestellen magst empfehle ich dir den Amizaras-Shop direkt, da bekommst du es signiert und Versandkostenfrei geliefert 🙂

      Liebe Grüße
      Claudi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>