After 5 – Before us ~ Anna Todd [Rezension]

 

Broschiert: 400 Seiten
Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungstermin: 8. März 2016
ISBN: 978-3453419698
Orginaltitel: Before
Übersetzer: Sabine Schilasky, Anja Mehrmann
Preis: 12,99 Euro / eBook: 9,99 Euro
 Kauf mich!

Hier nochmal die Bücher in der richtigen Reihenfolge (mit Erscheinungstermin):

1. After Passion (9.2.2015)
2. After Truth (14.04.2015)
3. After Love (15.06.2015)
4. After forever (10.08.2015)
5. Before us (08.03.2016)

 

Inhalt: 

Bevor Hardin seiner Tessa begegnete war er voller Zorn und Wut. Plötzlich lernt er völlig neue Seiten an sich kennen. Er wusste er brauchte sie für sich allein. Er würde nie mehr derselbe sein, der er zuvor war. Nichts ist so wie es scheint. Das Bild des skrupellosen Bad Boys, der den unschuldigen Engel verführt wird durch Hardins Bericht in ein neues Licht gerückt werden.

Rezension:

Wer bereits die ersten vier Bände gelesen hat, weiß was man hier erwarten kann. Es geht um Hardin und Tessa, allerdings diesmal aus seiner Sicht. Die Story wird stark gestrafft dargestellt und startet mit Hardins Vergangenheit. Dann kommt die erste Begegnung mit Tessa und man sieht einige der Szenen aus seiner Sicht. Ich muss sagen Hardin wurde mir durch die neue Sichtweise definitiv sympathischer und ich konnte seine Motivationen besser nachvollziehen.

Die erste Hälfte fand ich noch toll, weil man die Geschichte nochmal neu erleben konnte. Momentan ist es ja modern, dass Liebesgeschichten nochmal aus der Perspektive des Anderen erzählt werden und auch ich finde diesen Trend nicht schlecht. Viele der Geschichten lesen sich auch nochmal völlig neu und es ist dennoch spannend. Hier galt dies auch für die erste Hälfte des Buches. Doch dann hat man plötzlich das Gefühl, die Autorin stehe permanent auf dem Gaspedal. Sie rafft die Szenen und Ereignisse zusammen bis es sich fast wie eine Zusammenfassung der 4 Teile aus Tessas Sicht liest. Es geht alles viel zu schnell vorwärts. Viele Gespräche zwischen Hardin und seinen Kumpels auf die ich gehofft hatte finden einfach nicht statt oder werden in Hardins Gedanken kurz wiederholt, wenn er drüber nachdenkt. Hier fehlte mir einfach der erwartete tiefere Einblick in Hardins Gedanken und Erlebnisse. Das Ende des Buches liest sich wie das Ende von Band 4. Hier hatte ich ja bereits einmal die Zeitsprünge kritisiert und genauso finden diese hier wieder statt. Das ist sehr schade, denn ich hätte gern ein paar erweiterte Szenen erlebt hier.

Zum Schreibstil muss ich nicht all zuviel sagen. Anna Todd schreibt flüssig und ganz wunderbar. Man kann sich wieder voll in Hardins und Tessas Welt begeben und erneut nach Washington D.C reisen wo der Hauptteil der Erzählung wieder spielt.

Fazit:

Ich habe auch dieses Buch gerne gelesen und liebe die Geschichte rund um Hardin und Tessa, dennoch hätte ich mir mehr Details und weniger Zeitraffer gewünscht. Der vierte Teil hat auch fast 800 Seiten und ich denke, die hätten hier dem Buch auch gut getan. So bleiben meine Kritikpunkte von Band 4 leider bestehen.

Ich vergebe hier: ★★★☆☆

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://claudis-gedankenwelt.de/after-5-before-us-anna-todd-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>